50 Jahre Ring deutscher Pfadfinder- und Pfadfinderinnenverbände in NRW

Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Nordrhein-Westfalen feiern am 25. Mai 2017 Geburtstag. Am diesem Tag vor fünf Jahrzehnten wurde der Ring deutscher Pfadfinder- und Pfadfinderinnenverbände gegründet.

Auftrag: „Jeden Tag eine gute Tat“

„Pfadfindergründer Lord Robert Baden-Powell hat dazu aufgefordert, jeden Tag eine gute Tat zu tun. Diesen Aufruf folgen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder in NRW jeden Tag und engagieren sich dafür an 250 Orten“, verdeutlicht Sascha Becker, Vorstandsmitglied des rdp NRW. „Dies ergibt 15 Millionen gute Taten pro Jahr und insgesamt wurden in den letzten 50 Jahren zusammen rund 750 Millionen gute Taten getätigt“, betont Becker und dankt gleichzeitig allen Pfadfinderinnen und Pfadfindern für ihren enormen ehrenamtlichen Einsatz.

Die Geburtstagsfeier von Pfadfinden in NRW wird im Herbst dieses Jahres stattfinden.

Im Ring deutscher Pfadfinder- und Pfadfinderinnenverbände (rdp) sind die vier von den Weltpfadfinderbewegung (WOSM/ WAGGGS) anerkannten Pfadfinderverbände Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), die Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg (PSG) und der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) mit insgesamt 40.600 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in 610 Gruppen in Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen.